Les Wittlaeriens

Gordes

Gordes ist eine Stadt im Luberon im Département Vaucluse in der Provence im Süden Frankreichs, östlich von Fontaine-de-Vaucluse.

Die kleine Stadt liegt an der Flanke eines Berges und wird gekrönt durch eine im 16. Jahrhundert neu erbaute, ursprünglich im 11. Jahrhundert entstandene Burg. Besonders schön sind die engen Gassen vorbei an hohen, schmalen Häusern.
Gordes wurde in die Liste der "Les Plus Beaux Villages de France" aufgenommen.

In Gordes befand sich von 1970 bis 1996 auch das 2. Vasarely-Museum.
Der Ort liegt in unmittelbarer Nähe zum Zisterzienserkloster Sénanque.
Das Umland gehört zum Weinbaugebiet Côtes du Ventoux.
Die kleine Stadt spielte lange Zeit kaum eine nennenswerte Rolle,
bis nach dem 1. Weltkrieg der französische Maler Fernand Léger sie `entdeckt´ hat.

  • Region Provence-Alpes-Côte d'Azur
  • Département Vaucluse
  • Arrondissement Apt
  • Kanton Gordes
  • Höhe 373 m (115 m – 635 m)
  • Fläche 48,04 km²
  • Einwohner 2092 / 44 Einwohner pro km²